Musikernetzwerk - Onlinedatenbank für Gemafreie Musik http://aiwam.org Aiwam ist ein Musikernetzwerk, eine Gemafreie Onlinedatenbank, Werbe und  Vertriebsplattform/Netlabel für Musik, digitale Werke wie Bücher, Höhrbücher, Bilder und Software.     * Wir bieten ein zentrales Portal für Creative, Programmierer, Schriftsteller, Hörbuchautoren, Musiker und Bands.     * AIWAM ist eine Vereinigung und ein Netzwerk für unabhängige Programmierer, Künstler und Creativen die keiner Verwertungsgesellschaft angehören oder angehören möchten.Wir möchten Künstler und Veranstalter einander näher bringen und bieten mit Aiwam eine zentrale Kommunikationsplattform.     * Wir sind ein Netlabel und bieten registrierten Usern die Möglichkeit hier Ihre Alben zu verkaufen. Unsere Ziele sind Stärkung und die Durchsetzung freier Lizenzformen wie z.B der Creative-Commons-Lizenzen und General-Public-Lizenzen. Und es besteht die Möglichkeit die Werke unter eigenen Lizenzbestimmungen zu Veröffentlichen. Durch eine Registrierung mit Klarnamen der Werke ist es möglich die Unabhängigkeit von Verwertungsgesellshaften zu beweisen um die sogenannte Gemavermutung zu widerlegen. de Die GEMA nimmt seit einigen Tagen einen externen Dienstleister in Anspruch /content/die-gema-nimmt-seit-einigen-tagen-einen-externen-dienstleister-anspruch <p>F&uuml;r Verschw&ouml;rungstheorien ist <a href="http://blog.fefe.de/?ts=afee1ca7">fefes Blog</a> immer eine gute Quelle. Und manchmal erschlie&szlig;en sich dort Erkenntnisse mit einem wahren Kern.&nbsp;<br /> Die Webseite der GEMA ist seit geraumer Zeit mehrfach verschiedenen Angriffen ausgesetzt gewesen.<br /> DDoS und andere Hack-Angriffe seitens Anonymus legten die Webpr&auml;senz der GEMA mehrfach auf Eis und zwangen die Verantwortlichen zum Handeln.&nbsp;<br /> Etwas Recherche &uuml;ber verschiedene &ouml;ffentliche Internettools wie whois, Utrace und Andere weisen nun darauf hin das die GEMA die Soprado GmbH damit beauftragt hat solche Szenarien zu verhindern.<br /> Ein PING auf gema.de ergab folgende IP-Adresse&nbsp;<br /> &bdquo;PING gema.de (185.5.83.83) 56(84) bytes of data&ldquo;<br /> Die IP-Adresse geh&ouml;rt der <a href="http://blog.soprado.com/de/">Soprado GmbH</a>. Von dort werden seit einigen Tagen die Anfragen auf das Rechenzentrum (193.108.12.60) der GEMA weitergeleitet.</p> <p> Ob es weitere V&ouml;gelchen gibt, die einiges von den D&auml;chern pfeifen bleibt abzuwarten. &nbsp;</p> <iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fdie-gema-nimmt-seit-einigen-tagen-einen-externen-dienstleister-anspruch&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe> /content/die-gema-nimmt-seit-einigen-tagen-einen-externen-dienstleister-anspruch#comments Sun, 10 Feb 2013 12:44:30 +0000 klagox 217 at http://aiwam.org Die GEMA am Scheideweg? /content/die-gema-am-scheideweg <p>Es sieht so aus das die GEMA bald ihre Monopolstellung in Sachen Musik verliert. Die &uuml;ber Jahre gef&uuml;hrte Gesch&auml;ftspolitik, die immer mehr Kritikw&uuml;rdige Ma&szlig;nahmen entstehen lie&szlig; und die Pressearbeit der GEMA die mehr Nebel als Klarheit erzeugte, k&ouml;nnte sich bald als selbst gelegter Stolperstein erweisen.<br /> Das Image der GEMA ist in den letzten Jahren auf einem Tiefpunkt angelangt, der mittlerweile weit unterhalb der Toleranzschwelle angesiedelt werden kann.&nbsp;Satte Geb&uuml;hrenerhebungen, Rechnungen an Kinderg&auml;rten, die Liste l&auml;sst sich beliebig verl&auml;ngern. Das den ordentlichen Mitgliedern der GEMA nun eine Selbstbedienungsmentalit&auml;t nachgesagt wird hat sich die GEMA selbst zu zuschreiben.</p> <p>Nun wird auch der Druck aus dem politischem Lager immer gr&ouml;&szlig;er.&nbsp;<br /> Nach dem Versuch einer exorbitanten Preissteigerung f&uuml;r Clubs und Diskotheken rechnete die GEMA wohl nicht mit einer gro&szlig;en Gegenwehr.&nbsp;Doch die DEHOGA bef&uuml;rchtet ein Club- und Discothekensterben und den damit verbundenen Verlust von Arbeitspl&auml;tzen.<br /> Quellen:<br /> <a href="http://www.dehoga-bundesverband.de/presse/pressemitteilungen/?tx_dehoganews_pi1[nid]=818">DEHOGA</a>,&nbsp;<a href="http://kultur-retten.de/">kultur-retten.de</a></p> <p>Die Kriegsschaupl&auml;tze der GEMA sind im Augenblick von R&uuml;ckzuggefechten gepr&auml;gt.&nbsp;<br /> Die Tarifreform ist durch massive Gegenwehr des Bundesverbandes f&uuml;r Hotel und Gastst&auml;tten erst einmal vom Tisch. Und das Thema Youtube wird seitens der GEMA erst gar nicht mehr erw&auml;hnt und der Shitstorm ignoriert.</p> <iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fdie-gema-am-scheideweg&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><p><a href="/content/die-gema-am-scheideweg" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/die-gema-am-scheideweg#comments Sun, 06 Jan 2013 17:23:10 +0000 klagox 216 at http://aiwam.org Eine nicht ganz (Un)sinnfreie Betrachtungsweise eines freien Urhebers /content/eine-nicht-ganz-unsinnfreie-betrachtungsweise-eines-freien-urhebers <p><strong>Die Ohnmacht, oder Macht des Urhebers.</strong><br /> - oder die Macht/Ohnmacht der Konzerne und Verwertungsgesellschaften? Steht das Urhebergesetz f&uuml;r kulturelle Vielfalt, oder ist es eine Kulturbremse?&nbsp;Das ist erstens v&ouml;lliger Quark und zum zweiten trifft es genau den Kern der Sache.&nbsp;Warum ich nun zwei widerspr&uuml;chliche Aussagen mache m&ouml;chte ich hier im folgenden erl&auml;utern.</p> <iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Feine-nicht-ganz-unsinnfreie-betrachtungsweise-eines-freien-urhebers&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><p><a href="/content/eine-nicht-ganz-unsinnfreie-betrachtungsweise-eines-freien-urhebers" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/eine-nicht-ganz-unsinnfreie-betrachtungsweise-eines-freien-urhebers#comments Fri, 12 Oct 2012 13:14:30 +0000 klagox 209 at http://aiwam.org Der K(r)ampf der GEMA /content/der-krampf-der-gema <div> <img alt="" src="/sites/default/files/resize/gema-grab-200x187.jpg" style="margin-left: 5px; margin-right: 5px; margin-top: 5px; margin-bottom: 5px; float: left; width: 200px; height: 187px; " width="200" height="187" />Nun scheint die Auseinandersetzung zwischen der GEMA und den Clubbesitzern einen vorl&auml;ufigen H&ouml;hepunkt zu erreichen.<br /> <a href="http://kultur-retten.de/index.php/demonstrationen-gegen-die-gema-tarife/6-9-berlin">http://kultur-retten.de/index.php/demonstrationen-gegen-die-gema-tarife/6-9-berlin</a></div> <div> Bei den morgigen deutschlandweiten Anti-Gema-Demonstrationen setzt die GEMA auf ein extra zusammengestelltes PR-Team f&uuml;r Social-Media-Kan&auml;le zum Einsatz.</div> <div> Ist dieses PR-Team auch f&uuml;r die E-Mail an ihre Mitglieder verantwortlich?<br /> Versucht man nun die letzen Kr&auml;fte zu mobilisieren?<br /> Bei mir entsteht der Eindruck das nun Hauen und Stechen angesagt ist und die letzten Reserven angegangen werden. <p> Zur E-Mail:</p></div> <blockquote><div> <span style="color: rgb(178, 34, 34); ">Liebe Mitglieder,</span><br /> <span style="color: rgb(178, 34, 34); ">sicherlich haben Sie bereits aus der aktuellen Presseberichterstattung oder auf diversen Social-Media-Plattformen erfahren, dass f&uuml;r den 6. September 2012 an fast allen GEMA-Standorten und weiteren deutschen St&auml;dten Demonstrationen gegen die Tarifreform angek&uuml;ndigt sind &ndash; so in Berlin, Dortmund, Dresden, Frankfurt, Leipzig, M&uuml;nchen, N&uuml;rnberg, Stuttgart.</span></div> </blockquote> <blockquote><div> &nbsp;</div> <div> <span style="color:#b22222;">Worum geht es?</span></div> <div> </div></blockquote><iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fder-krampf-der-gema&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><p><a href="/content/der-krampf-der-gema" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/der-krampf-der-gema#comments Wed, 05 Sep 2012 20:19:46 +0000 aiwam 193 at http://aiwam.org Wird es langsam eng für die Gema? /content/wird-es-langsam-eng-f%C3%BCr-die-gema <div> <img alt="" src="/sites/default/files/resize/enger-g%C3%BCrtel-150x181.jpg" style="margin-left: 5px; margin-right: 5px; margin-top: 5px; margin-bottom: 5px; float: left; width: 150px; height: 181px; " width="150" height="181" />Niedersachsens Ministerpr&auml;sident McAllister droht der Gema mit politischer Kontrolle. Die GEMA soll im aktuellen Streit f&uuml;r die geplante Geb&uuml;hrenerh&ouml;hung Zugest&auml;ndnisse machen.</div> <div> Der Vorstandsvorsitzende Harald Heker bekam einen pers&ouml;nlichen Brief des Nieders&auml;chsischen Innenministers. Darin zieht McAllister die Ausgewogenheit der Reform in Zweifel und droht indirekt mit politischen Konsequenzen.</div> <div> In dem Brief weist McAllister auf die Berechnungen des Deutschen Hotel und Gastst&auml;ttenverbandes hin. Die DeHoGa geht von einer Preissteigerung &nbsp;zwischen 496 und 2839 Prozent aus.</div> <div> &quot;Erh&ouml;hungen, die zur Existenzbedrohung f&uuml;r viele Veranstalter f&uuml;hren k&ouml;nnen, w&auml;ren aber unverh&auml;ltnism&auml;&szlig;ig.&quot;</div> <div> &nbsp;</div> <div> Falls es bei der geplanten Form der Tarifstruktur bleibt k&ouml;nnte die Politik t&auml;tig werden. Zur Zeit hat die Politik keinen direkten Einfluss auf die GEMA. Das Patent und Markenamt, das zur Zeit die Kontrollinstanz f&uuml;r die GEMA ist, hat in den meisten F&auml;llen zu Gunsten der GEMA entschieden.</div> <div> Niedersachsens Ministerpr&auml;sident McAllister &uuml;bt nun auch Druck auf das Patentamt aus.</div> <div> Ein politisches Gremium k&ouml;nnte m&ouml;glicherweise Das Patentamt als Aufsichtsbeh&ouml;rde ersetzen.</div> <div> Ob das nun bei den Zementsch&auml;deln des Aufsichtsrates der GEMA Wirkung zeigt?</div> <div> &nbsp;</div> <div> </div><iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fwird-es-langsam-eng-f%25C3%25BCr-die-gema&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><p><a href="/content/wird-es-langsam-eng-f%C3%BCr-die-gema" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/wird-es-langsam-eng-f%C3%BCr-die-gema#comments Tue, 31 Jul 2012 19:17:36 +0000 klagox 192 at http://aiwam.org Unterstützt dilettantischer Journalismus in Deutschland die GEMA? /content/unterst%C3%BCtzt-dilettantischer-journalismus-deutschland-die-gema <iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Funterst%25C3%25BCtzt-dilettantischer-journalismus-deutschland-die-gema&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><div> <img alt="" src="/sites/default/files/resize/presse-100x126.png" style="margin-left: 5px; margin-right: 5px; margin-top: 5px; margin-bottom: 5px; float: left; width: 100px; height: 126px; " width="100" height="126" />Wenn man sich die Meldungen, die in den letzten Wochen in der Presse ver&ouml;ffentlicht wurden an liest, fragt man sich als Normalb&uuml;rger ob das Lesen von Artikeln und Sehen von Nachrichten in den &ouml;ffentlichen Medien &uuml;berhaupt einen Sinn macht.</div> <div> Wagt sich noch ein Journalist noch unter der Oberfl&auml;che weiter zu recherchieren?&nbsp;</div> <div> Oft genug steht unter den Artikeln als Quellenangabe DPA (Deutsche Presseagentur)</div> <div> Die meisten Artikel werden mit gleichem Wortlaut &uuml;bernommen und ver&ouml;ffentlicht. Manche Artikel sind politisch gef&auml;rbt, je nach Ausrichtung der Verlagsh&auml;user.</div> <div> Vor dem Hintergrund des Kostendruckes scheint sich ein 08/15-Journalismus in Deutschland durchzusetzen. Da stellt sich mir die Frage ob ich meinen Verstand lieber mit Vorabendserien auf Minimalleistung kalibriere.</div> <div> &nbsp;</div> <div> Selbst unsere (fr&uuml;heren) kritischen Medien, wie Spiegel, Stern u.s.w. haben ihre Leistungen kontinuierlich auf Oberfl&auml;chenjournalismus beschr&auml;nkt. Und wie bringe ich es als Otto-Normalb&uuml;rger fertig auf detailliertere Informationen zur&uuml;ckzugreifen, als unsere Informationsbeschaffer?</div> <div> Ist &uuml;berhaupt noch der Wille unserer Medien vorhanden uns umfassend zu informieren?</div> <div> Sind detaillierte Informationen so kostenintensiv geworden, das man darauf verzichtet?</div> <div> &nbsp;</div> <div> Nur mal als Beispiel zum Thema GEMA.</div> <div> </div><p><a href="/content/unterst%C3%BCtzt-dilettantischer-journalismus-deutschland-die-gema" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/unterst%C3%BCtzt-dilettantischer-journalismus-deutschland-die-gema#comments Sun, 01 Jul 2012 13:11:48 +0000 aiwam 190 at http://aiwam.org Mal ein offenes Wort an die Mitglieder der GEMA [Ein Kommentar] /content/mal-ein-offenes-wort-die-mitglieder-der-gema-ein-kommentar <iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fmal-ein-offenes-wort-die-mitglieder-der-gema-ein-kommentar&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><fieldset class="fieldgroup group-post-image"><div class="field field-type-filefield field-field-post-image"> <div class="field-items"> <div class="field-item odd"> <img class="imagefield imagefield-field_post_image" width="300" height="250" title="Image" alt="Image" src="/sites/default/files/post_images/mitgema.jpg?1340918346" /> </div> </div> </div> </fieldset> <div> Langsam wird es eng f&uuml;r Eure Lieblingsinstitution. Nicht nur die linke Presse und erboste Youtubenutzer dreschen auf Euch ein, denn so langsam regt sich auch die Politik und hinterfragt Euer Handeln.</div> <div> Der Berliner Senat unterst&uuml;tzt das Anliegen der Berliner Clubbetreiber &nbsp; &gt;<a href="http://www.fr-online.de/politik/offener-brief-gegen-gebuehren-senat-unterstuetzt-clubbetreiber-im-gema-streit-,1472596,16489688.html">LINK</a></div> <div> Auch von Teilen der CSU kommen Vorschl&auml;ge die durchaus zeitgem&auml;&szlig;er sind, als das was Euer Verein da treibt. &gt;<a href="http://www.dirkvongehlen.de/index.php/netz/wollen-cducsu-die-gema-abschaffen/">LINK</a></div> <div> &nbsp;</div> <div> Und wer hat Eurer Pressesprecherin Gaby Schlicher eigentlich den Floh ins Ohr gesetzt das Youtube 20-30 PR-Mitarbeiter eingestellt haben soll um f&uuml;r ein schlechtes Gema-Image zu sorgen? &gt;<a href="http://www.berliner-zeitung.de/kultur/gema-sprecherin-schlicher--es-geht-um-gerechtigkeit-,10809150,16452772.html">LINK</a></div> <div> Ich behaupte einfach mal es handelt sich um selbstgez&uuml;chtete Fruchtfliegen.<br /> &nbsp;</div> <div> Das schlechte Image kommt nicht nur nur von Youtube, sondern ist ein Resultat eines Konglomerates von fragw&uuml;rdigen Ma&szlig;nahmen. Beschlossen von Euren ordentlichen Mitgliedern, dessen Realit&auml;tsbezug sich jenseits von sie wissen nicht was sie tun befindet.</div> <div> </div><p><a href="/content/mal-ein-offenes-wort-die-mitglieder-der-gema-ein-kommentar" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/mal-ein-offenes-wort-die-mitglieder-der-gema-ein-kommentar#comments Thu, 28 Jun 2012 18:41:59 +0000 aiwam 188 at http://aiwam.org Ein Gesetz das sich selbst umgeht /content/ein-gesetz-das-sich-selbst-umgeht <iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fein-gesetz-das-sich-selbst-umgeht&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><fieldset class="fieldgroup group-post-image"><div class="field field-type-filefield field-field-post-image"> <div class="field-items"> <div class="field-item odd"> <img class="imagefield imagefield-field_post_image" width="300" height="144" title="Image" alt="Image" src="/sites/default/files/post_images/gema_vs_musikpiraten.artikel.png?1340818893" /> </div> </div> </div> </fieldset> <div> Oder versucht die GEMA eine tote Kuh zu melken?<br /> Worum es geht k&ouml;nnt Ihr in der Presseerkl&auml;rung der Musikpiraten nachlesen. <blockquote><div> <span style="color:#800000;"><span>Die Gesellschaft f&uuml;r musikalische Auff&uuml;hrungs- und mechanische Vervielf&auml;ltigungsrechte (GEMA) verklagt den gemeinn&uuml;tzigen Musikpiraten e.V. wegen der Produktion einer CD mit unter Creative Commons-Lizenzen ver&ouml;ffentlichter Musik. Bei einem der ver&ouml;ffentlichten Titel verweigerte die GEMA die Best&auml;tigung, dass der Song GEMA-frei ist, und verklagt nun den Verein vor dem Amtsgericht Frankfurt. Die Musikpiraten begr&uuml;&szlig;en diesen Schritt, da so die G&uuml;ltigkeit der CC-Lizenzen im Zusammenhang mit pseudonymen und anonymen Ver&ouml;ffentlichungen erstmalig in Deutschland gerichtlich gekl&auml;rt werden wird.</span></span></div> <div> &nbsp;</div> <div> <span style="color:#800000;"><span>Unter dem Motto &raquo;FreeMixter&laquo; hatte der Verein Juli 2011 zum dritten Mal zu seinem Musikwettbewerb aufgerufen. Gewinnen konnten die Teilnehmer unter anderem die Ver&ouml;ffentlichung ihrer Songs auf einer CD, die in einer limitierten Auflage von 2.000 St&uuml;ck handnummeriert wurde.</span></span></div> <div> &nbsp;</div> <div> <span style="color:#800000;"><span>&raquo;Die GEMA betont immer wieder, dass Creative Commons-Lizenzen nicht mit ihrem Vertragsmodell vereinbar sind. Trotzdem will sie von uns jetzt Geld f&uuml;r die Produktion einer CD haben, die ausschlie&szlig;lich CC-Material enth&auml;lt. Ich gehe davon aus, dass das Gericht diese Forderung der GEMA um die Ohren hauen wird&laquo;, kommentiert Christian Hufgard, Vorsitzender der Musikpiraten, die Klage.</span></span></div> <div> </div></blockquote></div><p><a href="/content/ein-gesetz-das-sich-selbst-umgeht" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/ein-gesetz-das-sich-selbst-umgeht#comments Wed, 27 Jun 2012 17:27:55 +0000 aiwam 187 at http://aiwam.org Major Leagues singen Titelsong beim Dortmunder Citylauf /content/major-leagues-singen-titelsong-beim-dortmunder-citylauf <iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fmajor-leagues-singen-titelsong-beim-dortmunder-citylauf&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><fieldset class="fieldgroup group-post-image"><div class="field field-type-filefield field-field-post-image"> <div class="field-items"> <div class="field-item odd"> <img class="imagefield imagefield-field_post_image" width="1003" height="160" title="Image" alt="Image" src="/sites/default/files/post_images/major.png?1339248809" /> </div> </div> </div> </fieldset> <p><a href="http://www.dortmunder-citylauf.de/"><img alt="" src="/sites/default/files/resize/citiy-300x164.jpg" style="margin-left: 5px; margin-right: 5px; margin-top: 5px; margin-bottom: 5px; float: left; width: 300px; height: 164px; " width="300" height="164" /></a>&quot;Waiting for the silence&quot; hei&szlig;t der Titelsong zum diesj&auml;hrigen Dortmunder Citylauf. Gesungen wird er von der Dortmunder Rockband &quot;Major Leagues&quot;. Inspiriert von Bands wie R.E.M. und Oasis ist &quot;Waiting for the silence&quot; die j&uuml;ngste Singleauskopplung aus dem neuen Studioalbum &quot;songsofloveandliveandinbetween&quot;.<br /> Mehr rund um &quot;Major Leagues&quot;, so wie das aktuelle Video zum Titelsong findet ihr auf <a href="http://www.majorleagues.de">www.majorleagues.de</a>&nbsp;und <a href="http://aiwam.net/audio/user/15">hier</a>.</p> /content/major-leagues-singen-titelsong-beim-dortmunder-citylauf#comments Sat, 09 Jun 2012 13:37:22 +0000 aiwam 184 at http://aiwam.org Hornbläser und Verwerter (Kommentar) /content/hornbl%C3%A4ser-und-verwerter-kommentar <div> Die neue Tarifstruktur der Gema ist mit vernichtender Kritik von Discothekenbetreibern versehen worden. Niggels von Uhlenbruch hat sich die M&uuml;he gemacht die neuen Geb&uuml;hren der GEMA mit den alten Tarifen zu vergleichen. Ein Blick auf die Tabelle bringt schlagartig Klarheit, warum die Clubbetreiber Sturm gegen die neue Tarifstruktur laufen.</div> <div> <table border="0" cellpadding="1" cellspacing="1" style="width: 500px; "> <tbody> <tr> <td> <img alt="" src="/sites/default/files/resize/pictures/Tarife-Gema-700x376.jpg" style="width: 700px; height: 376px; " width="700" height="376" /></td> </tr> <tr> <td> <a href="http://niggels.de">&copy; by niggels<br /> http://niggels.de</a></td> </tr> </tbody> </table> </div> <div> Eine Tarifanpassung von 5-10% w&auml;re verst&auml;ndlich gewesen. Sicher h&auml;tten einige Betreiber gemosert, aber so eine Anpassung w&auml;re ohne gro&szlig;en Aufschrei hingenommen worden.</div> <div> &nbsp;</div> <div> Ist der Ruf erst ruiniert .....</div> <div> Nun kann die GEMA erst recht aus dem Vollen sch&ouml;pfen. Es ist ja noch genug Erde f&uuml;r das eigene Grab vorhanden. Dadurch hat die <a href="http://www.openpetition.de/petition/online/gegen-die-tarifreform-2013-gema-verliert-augenmass">Onlinepetition gegen die Tarifreform</a> nun schon &uuml;ber 70000 Unterzeichner gewonnen.</div> <div> &nbsp;</div> <div> Und noch eine zweifelhafte Aktion</div> <div> Mit der Aktion <a href="http://www.wir-sind-die-urheber.de/">Wir sind die Urheber</a> ist nun eine Liste ver&ouml;ffentlicht worden, die nicht wenige dazu nutzen werden verschiedene Namen von ihrem Einkaufszettel zu streichen.</div> <div> Aber halt, Stopp.</div> <div> </div><iframe src="http://www.facebook.com/plugins/like.php?href=http%3A%2F%2Faiwam.org%2Fcontent%2Fhornbl%25C3%25A4ser-und-verwerter-kommentar&amp;layout=standard&amp;show_faces=show&amp;width=450px&amp;font=arial&amp;height=50px&amp;action=like&amp;colorscheme=light&amp;locale=de_DE" scrolling="no" frameborder="0" style="border: none; overflow: hidden; width: 450px; height: 50px;" allowTransparency="true"></iframe><p><a href="/content/hornbl%C3%A4ser-und-verwerter-kommentar" target="_blank">Weiterlesen</a></p> /content/hornbl%C3%A4ser-und-verwerter-kommentar#comments Fri, 11 May 2012 19:05:07 +0000 klagox 173 at http://aiwam.org