Aggregator Items

  • Hey Leute!

    Sry falls dies schon vorhanden ist, allerdings bin ich nicht gerade der unfähigste Internet-Recherchierer ;)

    Ich spiele E-Bass. Das Problem ist, dass ich in der Technikrichtung nicht wirklich durchblicke. Es ist allerdings deutlich schwieriger korrekte Informationen zu den unterschiedlichen Pick-Up Arten zu finden (und oft recht widersprüchlich) als mir lieb wäre. Deshalb hoffe ich hier einfach auf (auch für Technik-Dumme wie mich) verständliche Erläuterungen zu folgenden Fragen:

    1. Was gibt es für Pick-Up Arten (ich habe etwas von P und J gelesen, allerdings eher verwirrend als klärend :confused:)
    2. Was genau sind aktive und passive Pick-Ups (bzw. gibt es noch passive, da es so klang als seien diese veraltet)?

    Danke im Vorraus und auf "Stell nicht so dumme Fragen"-Antworten könnte ich verzichten, da ich bei meiner Recherche mein Bestes gegeben habe :)

    MfG,
    KaffeeSchnute
  • Hallo.
    Sorry falls ein Thread dieser Art schon besteht, dann halt bitte nen Link und schließen. Mir jedenfalls hat die Suchfunktion nichts entsprechendes ausgespuckt.

    Mich interessiert wo ihr Musik im Netz legal downloadet. Das dafür gelöhnt werden muss ist mir klar. Man findet da ja einiges an Anbietern...

    MusicMonster
    firstflat
    Napster
    rara.com
    Rhapsody
    Musicload
    Snap the Music
    ZeeZee
    Simfy
    Spotify
    Deezer
    WiMp
    MyJuke
    Flatster
    Tunestar
    mal frei von musikflatrate.net kopiert.

    Worüber ich mich informieren will ist, wieso seid ihr ausgerechnet bei diesem Anbieter, was sind die Vorteile, was die Nachteile, das Angebot der verschiedenen Genres und sowas.
    Danke für Eure Tipps im Voraus. :great:
  • Hallo,

    Ich spiele mit dem Gedanken, mir einen P-Bass Guitar Kit bei Thomann zu bestellen und den Body dann mit einem schönen Lack zu lackieren.
    Besonders angetan hat es mir die Fender Farbe "Sonic Blue".
    http://www.curtisnovak.com/restorati...onicBlue.shtml

    Das war ja ursprünglich ein auf Nitro basierender Autolack, welcher für Fender deswegen genommen wurde, weil er einfach in größerer Menge verfügbar war (und auch sehr hübsch aussieht :D )
    Da mir weder Werkstatt, Lackiererei oder Ähnliches zur Verfügung steht und ich die Lackiererei wohl im Garten eines Freundes machen muß (Großstadt sei Dank), wollte ich fragen, welcher Lack am einfachsten und schnellsten zu verarbeiten ist, ohne x Schichten Lack auftragen zu müssen.
    Auf Ebay habe ich einen Einschicht-Lack gefunden, der der original Farbe gleichen soll:
    http://www.ebay.at/itm/Spray-General...item2324f51c3b

    Ist solch ein Lack überhaupt für Holz geeignet bzw. welche zusätzlichen Lacke (Grundierung usw. ) würde ich brauchen ?
    Gibt es Alternativen bzw. generell Tipps, um das Instrument in dieser Farbe zu lackieren ?

    Danke
  • Guten Tag Rackexperten,

    ich hoffe hier kann mir geholfen werden.
    Zuerst mal mein derzeitiges Setup:

    Pedalboard < Wireless - Tuner - Noise Supressor - Wah Pedal - Zerrpedal > dann zum Amp
    Vom Amp über FX-Loop Send wieder zum Pedalboard < Delay Pedal - Reverb Pedal > dann zurück in ein G-Major 2 und zurück in den Amp
    Gesteuert wird über ein ENGL z12 Midi-Board.

    Einige werden jetzt schon die Hände über dem Kopf zusammenschlagen :D, aber ich war eigentlich immer ganz zufrieden damit.
    Mittlerweile nervt es mich aber extrem, dass ich immer eine Kabelarmee verlegen muss! Klinke vom Board zum Amp, Klinke vom FX-Send zum Board,
    Klinke vom Board zum FX-Return, Midileitung zum Board, Strom...........Abgesehen von den ganzen Zeug auf dem Bühnenboden, machen die Kabelwege
    natürlich auch Probleme:mad:.

    Am liebsten wäre es mir mittlerweile, wenn ich vorne nur noch das z12 liegen hätte und der Rest in einem Rack verschwinden würde.
    Ich hab mich jetzt im Web etwas umgeschaut und könnte ja mit einem "Looper" (hoffe das ist korrekt) arbeiten!?
    Im Rack würde ich dann G-Major, Wireless, Tuner und sämtliche Effektpedale verschwinden lassen und lediglich eine Midi-Leitung vom
    Z12 zum G-Major legen (der mir übrigens den Amp schaltet).
    Über den Midi-Through würde ich dann an so einen Looper ran und dort meine Pedale "loopen"!? Sofern ich das richtig verstanden habe!?

    Jetzt habe ich aber natürlich überhaupt keinen Plan, was ich denn nun für einen Looper brauche! :o

    Ich hab jetzt zwei Modelle entdeckt:
    1.
    http://www.thomann.de/de/g_lab_6le_loop_extension.htm
    Bei diesem Gerät steht jedoch "EXTENSION"! Brauch ich dann noch ein zusätzliches Gerät?
    2.
    http://www.thomann.de/de/g_lab_midi_4x_looper.htm

    Jetzt meine eigentlichen Fragen:
    Sind das Geräte die ich für mein Anliegen benutzen könnte?
    Und verstehe ich das richtig, das ich jeden Loop dann einem Midi-Preset zuordnen kann, also z.B.
    Preset 1 ist mit Loop 3, Preset 12 mit Loop 2, Preset 4 mit Loop 1,2 und 3 oder ist das begrenzt?
  • Fender Thinline-Tele mit P90 PUs in Crimson Red !!!
    MIT Koffer!

    Gitarre ist ca. 2 Jahre alt und in einem nahezu ungespielten Zustand!
    Derzeitiger NP OHNE Koffer EUR 670,--
    Die gleiche Gitarre kostet bei G. Hilden z. Zt. EUR 598,-- !!!
    http://www.youtube.com/watch?v=XYhxBQnuOZU

    Antesten verbunden mit Abholung bevorzugt.
    Versand aber natürlich machbar.

    Fragen beantworte ich gerne und prompt!
  • Ich möchte einen Duncan Designed HB102B Bridge Humbucker sprich das Pendant zum SH-4 (Spacing 53 mm, Wicklungswiderstand ca. 16,7 kOhm). Gegen einen Giovanni GCH-2 oder einen sehr ähnlich klingenden Humbucker, eine Humbucker-Set aus einer Career Evo Gitarre oder einen VHT Chromeback Speaker tauschen. Das Kabel wurde leider mal zu sehr gekürzt, aber ordentlich isloiert (mit Schrumpfschläuchen) wieder verlängert und jedes Kabel beschriftet. Der PU ist 5-adrig und man kann die Spulen splitten.

    Miniaturansichten angehängter Grafiken    
  • Hi Leute,
    heute habe ich mal eine Frage die möglicherweise etwas grenzwärtig zur Legalität ist :rolleyes:
    Und zwar habe ich mich gefragt, ob man die Complete Composers edition aufteilen kann.
    Natürlich kommt diese auf einer Festplatte, muss man jedoch die CC Edition mit dem Stick lizensieren, oder zensiert man jedes Instrument einzeln?
    Wenn das einzeln lizensiert werden würde, bestände ja die Möglichkeit die Instrumente zwischen zwei oder mehr Personen aufzuteilen oder?

    Hat dies jemand schonmal gemacht, oder hat jemand die CC Edition?

    Natürlich ist mir klar dass dies grenzwärtig ist, und ich habe immernoch den größten Respekt vor den Produzenten und möchte diese auch unterstützen,
    jedoch wäre es für mich mit dem kleinen Geldbeutel angenehmer.
  • Hi,
    Ich hänge jetzt schon seit zwei Tagen an einer Stelle des Led Zeppelin-Songs Black Dog fest. Es handelt sich um den Punkt, wenn das Hauptriff (am Anfang) zum dritten mal gespielt wird: Etwa bei Sekunde 40 folgt dann eine "Fortführung" der Melodie, allerdings erst nach einer kurzen Pause, und die kann ich einfach nicht abschätzen! Spiele nach Noten/Tabs zu einer Backing CD mit Bass+Schlagzeug, und ich setze dann immer entweder zu früh oder zu spät ein (verglichen mit dem CD-Bass)... Ich hab schon alles versucht, Metronom, Originalversion und Backing schon 100 mal angehört, um mir die Länge der Verzögerung einzuprägen... es klappt einfach nicht! :D Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich an der Stelle den Rhythmus/ Takt abzählen kann oder so, um im Richtigen Moment einzusetzen?

    LG retro333

    P.S.: Ich habe diesen Thread in den Anfängerbereich gestellt, da ich noch nicht besonders lang Gitarre spiele und sich wahrscheinlich nur ein wahrer Anfänger zwei Tage lang an sowas aufhalten kann ;)
  • "Nackter" RD-Artist Bass, Bj. 02.1979,
    Hals tip-top (Sattel fehlt), Bundstäbchen ausgezeichnet.
    Keine hardware mehr dran bis auf 3 Inserts für Brückenaufnahme und 4 Saitendurchführungshülsen.
    Bass wurde mal als Linkshänder umgebaut (dazu wurde ein Stück Holz augesägt) und später wieder zurückgebaut; sogar professionell, aber nicht mit dem selben Stück Holz. Ergo: Material verhält sich anders: Nun Spalte an einer Klebenaht.
    Rückwärtig ist doch die Abdeckplatte dran. Keinerlei Elektronik.

    (Zur Preisangabe wird man hier gezwungen. pfff ... bei solch einem Teil ist es echt uncool, ne feste Ansage zu machen. Also: VB. Bedeutet, kann mehr oder weniger werden. ;) )

    Steht seit soeben auch bei kleinanzeigen/bucht.
    Ich wills gerne fair und schnell.
    Gruß -
    Michael Miniaturansichten angehängter Grafiken          

         
  • Hier meine 2. IBANEZ AEL 2012. Die Gitarre ist neuwertig, habe Sie damals als Aussteller gekauft und vielleicht 5 mal gespielt.
    Es sind dehr dünne Saiten drauf. Wer das nicht mag muss eine andere Stärke aufziehen.
    Sie ist sehr gut bespielbar, klingt toll und ist in neuwertigem Zustand. Ich habe das Teil noch im Hobbyraum, Bilder gerne bei Interesse.
    Es ist aber dieses Modell:

    http://www.google.de/imgres?imgurl=h...ed=0CFIQrQMwEw